31.08. & 01.09.2019 – 8. Liedolsheimer Bulldogtreffen der IG FALL

  1. Das unverkennbare Schlagen eines Ein-Zylinder-Bulldog-Motors durchdringt die Stille, die über dem Birkenhof der Fam. Sigurd und Monika Zimmermann liegt. Es ist gerade kurz vor neun Uhr am Sonntagmorgen.

  1. Für die Gäste, die im Fahrerlager übernachteten ist dies wohl die schönste Art und Weise geweckt zu werden. Für einige Übernachtungsgäste, aber auch viele IG Faller, war es eine kurze Nacht. Rott 7 ließ sich am Vorabend, im gut mit Gästen gefüllten Geräteschuppen, zur einen oder anderen Zugabe hinreißen. Dies lag neben der Eigenmotivation der drei Vollblutmusiker auch an der ausgelassenen Stimmung der gut gelaunten Gäste. Dem Bulldog, der am frühen Morgen die schlafenden Gemüter weckte, folgten im Laufe des Tages noch etliche weitere Schlepper, Landmaschinen, Zweiräder, Autos und andere Kuriositäten, die von Roger einzeln, liebe- und oft humorvoll begrüßt wurden.

    Am frühen Nachmittag zählte man 230 Oldtimer-Schlepper auf der Ausstellungsfläche. Zeitgleich hatten der Wirtschaftsausschuss der IG FALL, die fleißigen Bedienungen und Reisegruppe Haselnuss F.t.s.2007 in der Küche alle Hände voll zu tun und versuchten alle Gäste kulinarisch zu versorgen.

    Neben der Strecke zur Ausstellungsfläche hatten sich verschiedene Stände niedergelassen. Nach netter Beratung konnte man dort neben Gemüse und Kürbissen auch Öle, Liköre und Schnäpse aus Dettenheimer Herstellung testen und kaufen. Bei verschiedenen Vorführungen am Nachmittag konnte man Einblicke in die Arbeit eines Drechslers und eines Schmiedes sehen. Bei Rundfahrten auf alten Rollen gezogen von nostalgischen Traktoren konnten sich die Kinder, aber auch die erwachsenen („Kind“-Gebliebenen, den Wind um die Nase wehen lassen und dabei das schöne Liedolsheimer Bruch bewundern. Vom Wagen herunter, über den Streichelzoo zur Strohhüpfburg und zwischendurch ein Eis – oft sind es die einfachen Dinge, die großen Spaß und Freude bereiten.

    Nach einem gemütlichen Ausklang des Festes rollte am Sonntagabend der letzte Oldtimer weit nach Anbruch der Dämmerung vom Hof.